Die Bergwelt, die von den Einheimischen „Dolomiti oltre Piave“ genannt wird, gehört zu den ursprünglichsten Bergregionen des gesamten Alpenbogens. Im Sommer verbindet in diesem Naturpark der „Sentiero del silenzio“ Talschaften und kleine Hütten. Im Winter fehlt jede Spur, sodass man in dieser schroffen Dolomitenwelt über tief verschneite Kare und Scharten meist seine eigenen Linien ziehen kann. Der wohl bekannteste Gipfel dieser Region ist ein kühner Kletterturm, der Campanile della Val Montanaia. Alle anderen Spitzen und Scharten sind den meisten kein Begriff und fordern Neugier und Entdeckergeist heraus. Ein gemütlicher Gasthof im Dorfzentrum von Vico (Forni di sopra) mit guter friulanischer Küche bildet di Basis für unsere täglichen Ausflüge in unverspurten Winterwelten. Sogar über eine eigene Bierbrauerei verfügt dieser Ort abseits „der schnellen Welt“.

Termin: So.27.01.-Fr.01.02. (5 Tourentage)
Teilnehmer: min.4
Anforderungen: Parallelschwung & 1200-1500 mH
Leistungen/Preis: Fahrt, Transfers, Führung € 570
Zusatzspesen: 5x persönliche Halbpension ca. € 320