Wer an Kanada denkt, dem fallen nicht nur die unendlichen Weiten dieses Landes ein, sondern die Gedanken verlieren sich sofort in der großartigen Berglandschaft, die sich im Winter in eine dicke Decke aus feinstem Pulverschnee hüllt.
Jeden Winter „taucht“ unser Freund und Bergführer-Kollege Josef in den Tiefschnee dieser Landschaft und kann dabei immer wieder neue Gegenden erkunden. Demzufolge sollte diese Skitourenreise, die als Durchquerung konzipiert ist, die Summe all seiner Erfahrungen sein. In British Columbia nennt man diese Linie, nach der berühmten alpinen Vorlage, auch die kanadische Haute Route, mit dem wesentlichen Unterschied, dass es sich in diesen Breiten nicht um eine Massenveranstaltung handelt.
Gleich bleibt, dass sie über mehrere große Gletscher führt und dabei immer wieder relativ einfach zu besteigenden Dreitausender streift. Zusammen mit Corin, einem waschechten Kanadier und Bergführer-Kollegen wird Josef eine kleine Gruppe von Skibergsteigern durch eine unberührte Landschaft führen, um täglich gemeinsam Spuren in den Pulverschnee zu legen!

Termin: Do.16.04.-Di.28.04.2021 (13 Tage)
Teilnehmer: mindestens 8 Personen
Anforderungen: gute Kondition für Aufstiege bis zu 1800 Hm und 5-7 Stunden, solide Skitechnik im Tiefschnee, Gehen mit Harscheisen und Teamgeist
Leistungen: 12 Tage Begleitung durch Bergführer, kanadischer Guide auf unserer Durchquerung, Transfers in Kanada, 7x HP in Hütten, 7xÜbernachtung auf Hütten in Mehrbettzimmer, Hubschrauberflug auf die Lodge und wieder zurück, 4xB&B und eventuell Leihausrüstung (Steigeisen, Gurt, LVS-Gerät, Sonde und Schaufel )
Preis: ab 3450€ (ohne Flug und Reiseversicherung)